Wanderreiten in der Toskana

Posted by hotelprategiano 17.12.2018 0 Comment(s) Menù Aktivitäten,

 

 

 

Unsere Wanderritte

 

 

Während Ihrer Reitferien bei uns in der Toskana werden Sie jeden Tag andere Strecken reiten. Die Reittouren haben alle einen eigenen speziellen Charakter und führen durch unterschiedliche Landschaften. Die fast unberührten Weiten der Maremma Toscana bieten ideale Bedingungen fürs Wanderreiten. Nur selten treffen wir auf Zäune oder Straßen und immer wieder öffnen sich schöne Fernsichten Richtung Siena oder Richtung Meer. Bitte lassen Sie es uns per mail  - info@hotelprategiano.it - wissen, ob Sie halbtags oder ganztags reiten möchten. Nachfolgend einige Beispiele unserer Ritte:

 

 

LAGONI: Wir reiten ins Tal der Dampfquellen und Gysire. Zischend steigen heiße Schwefeldämpfe aus dem Erdinneren empor. Wir reiten am geothermisches Kraftwerk vorbei und sehen wie aus den Dämpfen Strom gewonnen wird. Die Toskaner sind stolz auf diese umweltfreundliche Energie, die 30 % des Stromverbrauchs der Toskana abdeckt und zusätzlich das Dorf Montieri mit Warmwasser und Heizung versorgt.

 

 

SILBERMINEN VON GERFALCO: Auf dem Weg zu der ehemaligen Bergbausiedlung und den Minen entführt ein wildromantische Pfad bis in die Zeit der Etrusker. Am Nachmittag reiten wir durch die mittelalterlichen Gassen von Gerfalco und lassen uns beim Ritt durch eine bizarre Felsenlandschaft von der einzigartigen Farbenvielfalt der toskanischen Erde und Mineralien verzaubern.

 

 

wanderreiten toskanaTHERMEN GALLERAIE: Wir reiten entlang der Quellen des Flusses Cecina zum stillgelegten Thermenhotel Galleraie, wo wir antike Bäderruinen aus der Zeit der Etrusker besichtigen. Am Nachmittag schweift Ihr Blick über die scheinbar endlose Weite der Provinzen Siena und Grosseto.

 

 

DORF PRATA: Alte Wild- und Handelspfade führen durch urwüchsige Kastanien- und Eichenwälder. Nicht selten begegnen wir in dieser wildreichen Landschaft Wild- oder Stachelschweinen, Füchsen und Rehen. Vom Gipfel des "Poggio di Prata" genießen wir einen traumhaften Blick Richtung Siena, auf die Küste der Maremma Toskana und die Insel Elba und bei klarer Sicht auch auf Korsika. Das mehrgängige Mittagspicknick erwartet uns an diesem Tag bei einem alten Brunnen in der Nähe des römischen Dofes Prata.

 

 

CHIUSDINO: Von der "wilden” urwüchsigen Maremma entführt Sie dieser Tagesritt in die einzigartige von der Landwirtschaft gepräge senesischen Hügellandschaft, die das Bild der Toskana so unverwechselbar geprägt hat. Beim Bummel durch das malerische, mittelalterliche Dorf Chiusdino genießen Sie einen malerischen Ausblick auf das Merse-Tal Richtung Siena.

 

 

BOCCHEGGIANO: Ziel des Rittes sind die alten Minen, in denen früher vor allem Pyrit abgebaut wurde. Die Unzahl der stillgelegten Bergwerke erklären den ehemaligen Wohlstand der Region und die darauffolgende, noch immer anhaltende Abwanderung. Wir profitieren von den unzähligen Pfaden, die zu Zeiten der Hochblüte der Minen angelegt wurden.

 

 

FLUSS MERSE: Verwilderte Obstbäume umgeben halbverfallene Bauernhöfe und laden Sie - je nach Jahreszeit - zu einer fruchtigen Zwischenmahlzeit ein. Wir reiten durch das kristallklare Wasser der Merse und erleben, wie die Natur im Laufe von Jahrzehnten ehemaliges Kulturland zurückerobert hat. An warmen Tagen gehört das Bad und Spiel im Fluss für Pferd und Reiter zu den Höhepunkten der Reiterwoche. Nach dem Picknick besichtigen wir die Klosterruine San Galgano. Spüren Sie selbst diese unbeschreiblich mystische Atmosphäre, die noch heute die berühmte gotische Kirche ohne Dach umgibt und sie zu einem der interessantesten Ausflugsziele der Toskana macht.

 

 

reiterreisen toskana italienREITEN AM MEER (Sonderprogramm mit Zusatzkosten):  Von Ende März bis Anfang Mai und von Ende September bis Anfang November bieten wir eine Erfahrung von der alle Reiter träumen "Einmal am Strand entlang galoppieren..!"  Wir starten um 9 Uhr mit unserem Minibus und dem Pferdehänger und erreichen in einer knappen Stunde den Naturpark von Scarlino. Im Sattel durchqueren wir den Park mit seiner immergrünen Vegetation und kommen zum langen Sandstrand von Punt'Ala. Nach dem Galopp entlang des Meeres erwartet uns ein ausgiebiges Picknick an einem der schönsten Strände der Toskana: der Bucht Cala Violina. Natürlich bietet sich auch die Gelegenheit, mit den Pferden im Wasser zu spielen  und vielleicht auch zu schwimmen bevor wir mit dem Minibus zum Reiterhof Prategiano zurückkehren.